Autoteile Bonn


Endenicher Str. 298
53121 Bonn,
Tel+49 (0)228 38778852
Mobil+49 (0)177 3013751

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Phillip Fornal
Röckumstrasse 73
D-53121 Bonn
Ust-ID: DE815337345

Kontakt:
Telefon: 0049(0)15731407012
Email: atf24@ymail.com


§ 1 Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen von autoteile-fornal.de (nachfolgend „Verkäufer“), gelten
vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung für alle Verkäufe, Lieferungen und
Leistungen des Verkäufers gegenüber dem Kunden. Mit der Absendung / Abgabe
seiner Bestellung erkennt der Kunde Geltung und Inhalt dieser AGB an. Über die
Regelungen dieser ABG hinaus gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen, sofern diese AGB nicht durch Individualvereinbarung ganz oder teilweise abbedungen worden sind.
Der Einbeziehung jeglicher gegnerischer AGB wird widersprochen.


§ 2 Vertragsschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken den Button "kaufen" geben Sie ein verbindliches Angebot für die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Der Kaufvertrag kommt mit einer separaten Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Wenn der gewünschte Artikel nicht verfügbar ist, so wird Ihnen unter Umständen ein gleichwertiger Artikel angeboten. Dieses neue Angebot können Sie annehmen oder ablehnen.


§ 3 Lieferung, Verzug
Der Versand erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, nach Geldeingang und kann bis zu 10 Tagen dauern.Das hängt jeweils davon ab, von wo die Teile verschickt werden. Teilweise werden unsere Artikel direkt aus Frankreich, England und Polen verschickt. Der Versand per Nachnahme dauert länger als der Versand per Vorkasse. Ausserdem ist bei der Bestellung per Nachnahme eine Anzahlung in Höhe von etwa 100-200 EUR fällig, um zumindest einen Teil der Transportkosten zu decken (gilt nur für Motoren und Getriebe). Liefertermine und Lieferfristen sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Lieferfristen beginnen frühestens mit Wirksamwerden des Vertrages. Wenn Liefertermine oder -fristen nicht eingehalten werden, tritt der Verzug erst ein, wenn eine Nachfrist des Käufers abgelaufen ist, die dieser schriftlich setzen muss und die 10 Tage nicht unterschreiten darf. Wenn Liefertermine oder –fristen nicht vereinbart worden sind, kann der Käufer frühestens 10 Tage nach Wirksamwerden des Vertrages schriftlich eine Lieferfrist setzen, die wiederum nicht kürzer als 10 Tage sein darf. Erst mit Ablauf dieser Frist tritt Verzug ein. Ein Verzug tritt nicht ein, wenn der Verkäufer die Verzögerung nicht zu vertreten hat. Wenn der Verzug auf höherer Gewalt, Streiks oder sonstigen Betriebsstörungen beruht, an denen den Verkäufer kein Verschulden trifft, verlängern sich Fristen und Termine um die Zeit des Leistungshindernisses. Dauert ein solches Leistungshindernis länger als 1 Monat an, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Ein Schadensersatz steht in diesen Fall auch einem Endverbraucher nicht zu.

Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von "Autoteile-fornal.de" zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zulieferer.
Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung schnellsmöglich informiert. Die Gegenleistung wird zurückerstattet. Die Lieferfrist verlängert sich bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens der Parteien liegen, z. B. Betriebsstörungen, Verzögerungen in der Anlieferung wesentlicher Materialien, soweit die Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Unterlieferern eintreten. Die Lieferfrist verlängert sich entsprechend der Dauer derartiger Maßnahmen und Hindernisse. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden dem Kunden baldmöglichst mitgeteilt. Dauert die Behinderung länger als 1 Kalendermonat, so ist jede Vertragspartei berechtigt, den Vertrag ohne gegenseitige Ersatzansprüche aufzuheben. Die vorbezeichneten Umstände sind auch dann von "Autoteile-fornal.de" nicht zu vertreten, wenn sie während eines bereits vorliegenden Verzuges entstehen. Von "Autoteile-fornal.de" werden Beginn und Ende derartiger Hindernisse in wichtigen Fällen dem Kunden baldmöglichst mitgeteilt.


§ 4 Produktangebot
4.1 Motoren: Motoren werden ohne Anbauteile verkauft, wenn nichts anderes vereinbart wurde. "Ohne Anbauteile" bedeutet, es handelt sich um den Motorblock mit Ölwanne und Zylinderkopf. Pumpedüseelemente gehören zu Anbauteilen und sind bei einem Motor ohne Anbauteile nicht im Lieferumfang enthalten. Die von uns angegebenen Jahresangaben stammen von den Daten der Erstzulassung des jeweiligen Spenderfahrzeugs. Es kann vorkommen, das einige Teile bereits vorher produziert wurden. Die Kilometerangaben werden so weitergegeben, wie sie von unseren Lieferanten übermittelt wurden.

4.2 Karosserieteile: Karosserieteile wie Stoßstangen, Kotflügel, Motorhauben, Türen usw. benötigen einer neuen Lackierung, da sie Lackschäden enthalten. Lackschäden oder die falsche Farbe sind kein Grund für eine Reklamation.

4.3 Beleuchtung: Scheinwerfer und Heckleuchten werden ohne Anbauteile verkauft, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

4.4 Getriebe: Die von uns angegebenen Jahresangaben stammen von den Daten der Erstzulassung des jeweiligen Spenderfahrzeugs. Es kann vorkommen, das einige Teile bereits vorher produziert wurden. Die Kilometerangaben werden so weitergegeben, wie sie von unseren Lieferanten übermittelt wurden.

4.5 Steuergeräte: Steuergeräte sind nicht zurückgesetzt und benötigen einer Neuprogrammierung. Diese Teile wurden lediglich ausgebaut.



§ 5 Preise und Versandkosten
5.1 Sämtliche genannten Preise sind in EUR (€) ausgewiesen. Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise. Umsatzsteuer wird ausgewiesen, sofern es sich nicht um Ware handelt, die der Differenzbesteuerung gemäß § 25a UStG unterliegt.
Skonto und weitere Nachlässe werden nicht gewährt, es sei denn, es wird im
jeweiligen Angebot zusätzlich und ausdrücklich hierauf hingewiesen.
Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung sind im Preis
nicht enthalten. Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte unseren Angaben unter
„Versand“ auf unserer Homepage.
Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Diese zusätzlichen Gebühren müssen vom Käufer beglichen werden.
Sollte der Versand an einem vom Kunden zu vertretenden Umstand scheitern (insbes. Abwesenheit bei verabredetem Liefertermin) und deshalb – nach Absprache - ein weiterer Lieferversuch unternommen werden müssen, trägt der Kunde die erhöhten Kosten für die zusätzliche Belieferung. Dies gilt nicht im Falle eines nachträglich ordnungsgemäß erhobenen Widerrufs durch den Kunden; in einem solchen Fall entstehen dem Kunden keine
Versandkosten.

5.2 Solange nichts Anderes vereinbart worden ist, wird ausschließlich gegen
Vorkasse - in diesem Fall besteht unsere Lieferpflicht erst nach Eingang des
vollständigen Rechnungsbetrages auf unserem Konto geliefert.

5.3 Sofern die Vertragsparteien nichts Anderes vereinbart haben, ist der Kaufpreis
sofort fällig. Der Käufer kommt automatisch in Verzug, wenn die Zahlung 30 Tage
nach Zugang der Rechnung nicht beglichen worden ist. Entscheidend für die Frage des
Verzugs ist der Eingang des Kaufpreises auf dem Konto des Verkäufers.
Im Verzugsfalle werden die gesetzlichen Verzugszinsen erhoben.
Die Aufrechnung mit Ansprüchen des Verkäufers durch den Kunden ist nur zulässig,
wenn die aufzurechnenden Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder anerkannt
worden sind.



§ 6 Widerrufsrecht
Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht. Für Verbraucher gilt:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger [bei wiederkehrenden Lieferungen gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung] und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB . Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:

Phillip Fornal
Röckumstrasse 73
D-53121 Bonn
Email: atf24@ymail.com

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
- Ende der Widerrufsbelehrung –


§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des
Anbieters.


§ 8 Gefahrtragung
Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der
Übergabe der Ware an das beauftragte Speditions- oder Logistikunternehmen auf
den Käufer über.
Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der
zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware beim Versendungskauf mit der
Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger
über.
Bei Werkverträgen geht die Gefahr mit Abnahme des Werkes über.


§ 9 Beschaffenheitsvereinbarung

Als Beschaffenheit eines gebrauchten Kaufgegenstandes gilt grundsätzlich als vereinbart, dass er alters- und laufzeitentsprechende Gebrauchsspuren hat und entsprechende Abnutzungserscheinungen aufweist. Infolge von Alter, Abnutzung und Korrosion befindet sich der Kaufgegenstand in einem dementsprechenden Zustand, wie ihn der Käufer bei einer Besichtigung zum Zeitpunkt des Kaufes feststellen konnte bzw. hätte feststellen können. Dieser Zustand ist vereinbarungsgemäß der vertragsgemäße Zustand. Insbesondere werden eine genaue Laufleistung und das genaue alter nicht zugesichert oder vereinbart, sondern sie sind nur beschreibender Natur, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Der Grund dafür ist, dass es wegen fehlender oder falscher Information durch den Voreigentümer immer möglich ist, dass der mitgeteilte Km-Stand die wahre Laufleistung oder das wahre Alter des Kaufgegenstandes nicht wiedergibt. Unsichtbare Mängel, die auf frühere schlechte Reparaturen, Verwendung mangelhafter oder unpassender Teile u.ä. zurückzuführen sind, liegen bei gebrauchten Teilen mangels Information stets im Bereich des Möglichen. Deshalb wird nicht zugesichert, dass solche Mängel nicht vorliegen, und eine Beschaffenheit gebrauchter Kaufgegenstände ohne solche verborgene Mängel wird nicht vereinbart. Außerdem sind sich die Parteien einig, dass der Käufer einen gebrauchten Kaufgegenstand auch nicht im Vertrauen darauf einbaut oder einbauen lässt, dass dieser mangelfrei ist, weil trotz sorgfältiger Prüfung bei gebrauchten Teilen Mängel immer einmal auftreten können. Mangels Vertrauen kann der Käufer vereinbarungsgemäß auch keinen Vertrauensschaden geltend machen, wenn er den gebrauchten Kaufgegenstand eingebaut hat, also auch keine Ein- und Ausbaukosten.


§ 10 Gewährleistung:
10.1 Für Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck
abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen Tätigkeit zugeordnet
werden kann) gilt eine zweijährige Gewährleistungsfrist auf Neuwaren sowie eine
einjährige Frist auf Gebrauchtwaren.
Soweit eine gebrauchte Sache Liefergegenstand ist, beträgt die Verjährungsfrist für
Schadensersatzansprüche sechs Monate.
Die verkürzten Gewährleistungsfristen gelten nicht für Ansprüche auf Schadenersatz
wegen Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit oder aus sonstigen
Schäden, die auf einer groß fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers oder
seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

10.2 Unternehmern und Nicht-Verbrauchern steht bei Neuwaren die gesetzliche Gewährleistungsfrist zu. Bei gebrauchten Sachen besteht kein Gewährleistungsanspruch, soweit nicht anders vereinbart. Dem Unternehmer obliegt bei Erhalt der Ware eine sofortige Prüfungs- und Untersuchungspflicht, §377 HGB. Im Falle eines Mangels muss dem Verkäufer die Möglichkeit der Prüfung gegeben werden, sofern keine besonderen Umstände vorliegen, die eine solche Prüfung ausschließen.

10.3 Vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung schuldet der Verkäufer keine
Beratung und Unterstützung für den Einbau der verkauften Teile. Es wird dem
Kunden dringend empfohlen, einen fachgerechten Einbau und die ordnungsgemäße
Wartung der Kaufsache durch hinreichend qualifiziertes Personal und unter
Beachtung der Anleitungen und Hinweise des Herstellers durchzuführen. Für
Schäden aufgrund unsachgemäßen Einbaus oder Betriebs bzw. unsachgemäßer
Pflege oder Wartung haftet der Verkäufer nicht. Es ist Voraussetzung, dass die gekauften neuen oder gebrauchten Kaufgegenstände von einer Fachwerkstatt eingebaut werden und dass über diesen Einbau im Gewährleistungsfall auch eine Rechnung vorgelegt wird. Falls der Kaufgegenstand nicht von einer Fachwerkstatt eingebaut wurde, gilt die Vermutung als vereinbart, dass der Fehler von diesem unfachmännischen Einbau herrührt. Der Kunde hat das Recht zu beweisen, dass der Fehler des Kaufgegenstandes nicht auf den Einbau zurückzuführen ist.

10.4 Der Käufer ist verpflichtet, einen Gewährleistungsschaden unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Die Nachbesserungsfrist darf 1 Monat nicht unterschreiten und ist erforderlichenfalls angemessen zu verlängern. Der Käufer muss den Schaden des Verkäufers gering halten und dabei die Weisungen des Verkäufers befolgen.

10.5 Keine Gewährleistung besteht

- für gebrauchte glashaltige Teile und elektronische Bauteile (z.B. Motorsteuergeräte usw.),

- für Schäden durch Verwendung ungeeigneter Betriebsstoffe, Ölmangel oder Überhitzung,

- wenn die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsarbeiten an der gewährgeleisteten Baugruppe nicht bei einem Kfz-Meisterbetrieb durchgeführt und auf Verlangen belegt worden sind, es sei denn, dass der Schaden nachweislich nicht darauf beruht,

- wenn die Hinweise des Herstellers in der Betriebsanleitung zum Betrieb des Fahrzeuges nicht beachtet worden sind,

- wenn der Gewährleistungs- Schaden nicht vor Reparaturbeginn gemeldet wurde,

- wenn die Betriebsstoffe des gewährleisteten Bauteils (z.B. Motoröl, Getriebeöl, Frostschutzmittel usw.) beim Einbau nicht erneuert worden sind, sowie bei Motoren mit Zahnriemensteuerung sämtliche Zahnriemen, Spannrollen, Umlenkrollen sowie Wasserpumpen nicht erneuert worden sind.

10.6 Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen



§ 11 Begrenzung der Summe des Gewährleistungsanspruchs und bei Verzug
Wenn vom Verkäufer (autoteile-fornal) im Falle einer Gewährleistung, eine Zustimmung zu einer Instandsetzung durch Dritte oder zum freien Ersatzteilkauf erteilt worden ist, ist der Gewährleistungsanspruch insgesamt nach erfolgter Reparaturmaßnahme und nach Vorlage der Reparaturrechnung auf 115% des Kaufpreises unseres Kaufgegenstandes begrenzt.

Ein Verzugsschaden eines Käufers, der Endverbraucher ist, ist bei Lieferung des Kaufgegenstandes oder bei Durchführung einer Gewährleistung auf 10% des Kaufpreises beschränkt. Das gilt auch für den Fall seines Rücktritts vom Kaufvertrag aus Gründen des Verzugs. Im Übrigen ist der Ersatz eines Verzugsschadens völlig ausgeschlossen. Diese Begrenzung gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit auf unserer Seite.


§ 12 Haftung:
Die Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.


§ 13 Weitere Hinweise
a) Datenschutz
Verantwortliche Stelle der Datenerhebung ist:

Phillip Fornal
Röckumstrasse 73
D-53121 Bonn
Ust-ID: DE 815337345
Kontakt:
Telefon: 0049(0)15731407012
Email: atf24@ymail.com

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung.
Alle Kundendaten, werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der
Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes
(TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und
ggf. Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte senden Sie Ihr Verlangen an:

Phillip Fornal
Röckumstrasse 73
D-53121 Bonn

Kontakt:
Telefon: 0049(0)15731407012
Email: atf24@ymail.com

Wir geben Ihre personengebundenen Daten einschließlich Ihrer Hausadresse und
Email Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung und jederzeit widerrufliche
Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere
Dienstleistungspartner, welche zur Bestellabwicklung die Daten benötigen (z.B. das
mit der Lieferung beauftrage Versandunternehmen oder das mit der Zahlung
beauftragte Kreditunternehmen). Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß der gesetzlichen
Bestimmung berücksichtigt.

Wir geben Ihre personengebundenen Daten einschließlich Ihrer Hausadresse und
Email Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung und jederzeit widerrufliche
Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere
Dienstleistungspartner, welche zur Bestellabwicklung die Daten benötigen (z.B. das
mit der Lieferung beauftrage Versandunternehmen oder das mit der Zahlung
beauftragte Kreditunternehmen). Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß der gesetzlichen
Bestimmung berücksichtigt.


§ 14 Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist

  > Fenster schliessen > Drucken